TANDEM – Berufsorientierung und Praxis für Benachteiligtengruppe

10.12.2009 | Pressemitteilung

Projekt TANDEM des Zentrums für Berufsbildungsforschung der Universität Paderborn unterstützt berufliche Integration von Jungtätern – Kooperation mit Justizvollzugsanstalten in Aachen, Bielefeld, Gelsenkirchen und Schwerte

Das Zentrum für Berufsbildungsforschung cevet (centre for vocational education and training) der Universität Paderborn hat unter der Leitung des cevet-Sprechers Prof. Dr. H.-Hugo Kremer die Arbeit in dem Forschungs- und Entwicklungsprojekt TANDEM aufgenommen. Das Projekt bündelt Justizvollzugsanstalten (JVA) und Berufskollegs in vier regionalen Tandems mit dem Ziel, Jungtäter (21- bis 26-jährige Inhaftierte) in ihrer Ausbildungsfähigkeit, Berufsorientierung und Beschäftigungsfähigkeit zu stützen und zu einer selbstverantwortlichen sowie gewaltfreien Lebensführung zu befähigen. Das Projekt TANDEM ist im Rahmen des Bundesprogramms „XENOS – Integration und Vielfalt“ verortet und mit einem Gesamtvolumen von 1 Million Euro ausgestattet, wovon in das Paderborner cevet rund 290.000 Euro fließen.

TANDEM

Gefördert wird das Projekt während seiner Laufzeit vom 1.10.2009 bis 31.5.2012 vom Europäischen Sozialfond und vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales. Die vier regionalen Tandems bilden die JVA Aachen mit dem Berufskolleg Ernährung, Sozialwesen, Technik des Kreises Heinsberg in Geilenkirchen, die JVA Bielefeld-Senne mit dem Carl-Miele-Berufskolleg Gütersloh, die JVA Gelsenkirchen mit dem Eduard-Spranger-Berufskolleg Gelsenkirchen sowie die JVA Schwerte mit dem Cuno-Berufskolleg II. Hinzu kommen als weitere Kooperationspartner aus NRW das Ministerium für Schule und Weiterbildung, das Justizministerium, der Kriminologische Dienst sowie die Geschäftstelle für EU-Projekte und berufliche Qualifizierung der Bezirksregierung Düsseldorf. Dadurch konnte das cevet-Netzwerk weiter ausgebaut und bestehende Kooperationen gestärkt werden. Mit Prof. Dr. Marc Beutner aus dem Department Wirtschaftspädagogik der Uni Paderborn wirkt ein weiteres cevet-Mitglied am TANDEM-Projekt mit.

Die vier regionalen Tandems werden über die gesamte Projektlaufzeit von den wissenschaftlichen Mitarbeitern Marcel Gebbe, Stefanie Knust, Sebastian Rohde und Sebastian Rose am Department für Wirtschaftspädagogik der Universität Paderborn aktiv unterstützt. Sie nehmen projektübergreifende Forschungsfragen auf, die sich mit der Entwicklung und Implementation einer webbasierten Selbst- und Fremdeinschätzung, der Ermöglichung individueller Lernhandlungen im Vollzug, der Entwicklung sozialer Kompetenz sowie der Konkretisierung und curricularen Einbindung von Basiskompetenzen in der beruflichen Orientierung und Grundbildung befassen.

In Düsseldorf wurde am 3.12.2009 mit Akteuren aller am Projekt beteiligten Institutionen die erste Projektphase offiziell eingeleitet. Positiv gestimmt und mit zahlreichen Ideen im Gepäck kann die Entwicklungsarbeit in den Tandems sowie die begleitende Forschungs- und Entwicklungsarbeit des cevet starten. Informationsmöglichkeiten:tandem(at)cevet.upb(dot)de, www.upb.de/wipaed, cevet.upb.de.

Schreibe einen Kommentar